2014Zugang_PZB_8190 Hf_Magnolie_8194

Tel: 061-641 02 29     Kontakt       Anfahrt

2014Zugang PZB 8190

Reiki 2.Grad mit Jacqueline Jaeger
 
JaegerJacqueline_2017_2.png
 
Vom Samstag, 23. Oktober 2021
Bis Sonntag, 24. Oktober 2021

Kursdaten: 30./31. Januar, 20./21. März, 26./27. Juni, 23./24. Oktober, 4./5. Dezember

Weltfremde Gerüchte, welche über den Heilerberuf kursieren, sowie das Konzept, dass die sogenannten geistigen Kräfte uns zu einer heilen Welt verhelfen oder gar unsere Probleme für uns lösen, sind weit von der Wahrheit entfernt. Das Gegenteil ist der Fall. Die Welt (und der Heiler) werden so gesehen, wie sie wirklich sind: unvollkommen vollkommen. Nicht so, wie wir sie gerne hätten. Diese Enttäuschung ist oft mit inneren Wachstumsschmerzen, Widerständen und Desillusionen verbunden. Doch dies ist ein absolutes Positivum: ein ideologisiertes Idealbild wird in die Realität hinuntergeerdet. Der zukünftige Heiler wird „gewöhnlich“: er beginnt am Leben teilzunehmen, hört auf, sich mit der Suche nach immer weiteren „blinden Flecken“ in seiner Persönlichkeit zu quälen und wendet den Fokus dem reinen Spiegel zu. Fragen werden aus seinem eigenen Innersten heraus beantwortet. Probleme lösen sich ohne Manipulation. Geistiges Heilen wird erfahren als ursächliches Erkennen und Geschehenlassen von geistigen und kosmischen Lebenskräften inmitten des Lebens: ein untrennbares Zusammenspiel von Geist und Materie.

Reiki ist ein Synonym für geistiges Heilen. Es handelt sich um dieselbe Form und „Energie“ wie die des einen Geistes. Es gibt nichts anderes als den einen grenzenlosen Geist (Bewusstsein).

Der Aufbau der Reiki-Schulung in sogenannte „Grade“ ist ein schlüssiger Schulungsaufbau:

  1. 1. Grad: Körperbewusstsein;
  2. 2. Grad: Mentales und emotionales Bewusstsein;
  3. 3. Grad: Sein

Die klare und einfache Struktur der drei Reiki-Grade ergibt einen Rahmen, in welchem sowohl die persönlichen als auch die überpersönlichen Ebenen Raum erhalten. Das "Ich" darf sein, so wie es ist und sich entfalten möchte. es gibt nichts "ruhig zu stellen", weg zu drängen oder zu analysieren. Und wo dies doch geschieht - wunderbar!
Geistiges Heilen wird als ein immer intuitiveres Geschehenlassen, ein Dabeisein ohne einzugreifen, erfahren. Zu Beginn mögen zwar einige Techniken hilfreich sein, werden aber bald als das erkannt, was sie sind: blosse Techniken.DAS, WAS IST, zu bekämpfen, verursacht Stress und Leiden. So gilt es also, das Bewusstsein für diejenigen Hindernisse (einengende Glaubenssätze, selbst auferlegte Beschränkungen, störende Verhaltensmuster) zu schärfen, die der eigenen geistigen Klarheit im Wege stehen. Bewusstsein kann so auf natürliche Weise mechanisch ablaufende Automatismen ersetzen und Widerstände auflösen. Alle Ebenen, die physische, mentale und spirituelle (seelische), können sodann in einem harmonischen So-Sein fliessen.
Das Hören auf die eigene Stimmigkeit und Wahrheit harmonisieren Körper, Geist und Seele. Dies ist ein lebendiger innerer Prozess, welcher im täglichen Leben stattfindet – und sich für jeden Einzelnen anders gestalten kann.

Zeiten
Sa 12:00 - ca. 19:00 Uhr 
So 12:00 - ca. 18:00 Uhr

Kosten pro Kurs: CHF 520.-

Die Veranstaltungen finden in Basel statt, die Örtlichkeit wird nach Kursanmeldung bekannt gegeben.

Anmeldung bitte direkt bei Jacqueline Jaeger:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.jacquelinejaeger.ch, oder telefonisch unter: +41 (0)61 321 13 25 / +41 (0)76 331 13 25

 
 
 
 
 
 
 
 

Hier finden Sie uns

Ausbildung Sensibilität-Sensitivität-Medialität SSM 2022/23

Unser aktuelles Programm August 2020 bis Januar 2021 zum Blättern und downloaden

blaetterheft

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Spezialangebot-Medialität